Weinreben in Kalifornien

Kalifornien

  • Rebflächen ca. 200.000 ha
  • Wichtigste Anbaugebiete Napa Valley, Sonoma County, Mendocino County, Santa Cruz
  • Wichtigste Rebsorten Cabernet Sauvignon, Chardonnay, Zinfandel, Merlot, Syrah
  • Stärken kräftige, fruchtige, rebsortenreine Rotweine
  • Bekannte Weine Jack London KenwoodVineyards Insignia Joseph Phelps Vineyards Longoria Pinot Noir Sta. Rita Hills Fe Ciega Vineyard
    Rutherford StaglinFamiliy Vineyard

 

Bedeutung des Weinbaus in Kalifornien

Weinberg in Napa, Kalifornien

Weinberg in Napa, Kalifornien

Kalifornien ist das wichtigste Weinanbaugebiet der USA – rund 90 % des amerikanischen Weinbaus entfallen auf den „State of California“. Im Laufe der 1970er-Jahre hat sich der Bundestaat auch weltweit als eines der führenden Weinländer der Welt etabliert. Nach Frankreich, Italien und Spanien ist Kalifornien heute der viertgrößte Weinhersteller der Welt. Die USA selbst gilt inzwischen als weltweit größter Weinmarkt.

Warme Tage, kühle Nächte und milde Temperaturen das gesamte Jahr über sorgen für optimale Bedingungen für den Weinbau. Die warmen Temperaturen des Küstenlandes und die kühle Brise vom Ozean bilden eine natürliche „Klimaanlage“, die den „kühleren“ Rebsorten Chardonnay und Pinot Noir besonders zugutekommt und einen ausgesprochen eleganten Wein hervorbringt. Im Inneren des Landes werden vor allem die sonnenhungrigen Rebsorten Merlot und Cabernet Sauvignon angebaut. Heute heimsen viele kalifornische Weine, z.B. jene aus dem Napa Valley, internationale Auszeichnungen ein.

Geschichte des kalifornischen Weinbaus

Kalifornien kann – im Vergleich zu anderen Ländern der EU – auf eine lange Geschichte des Weinbaus zurückblicken. Der erste kalifornische Weinberg wurde von dem Franziskaner Junipero Serra im Jahr 1769 in der Nähe seiner Mission angelegt. Er verfügte vor seinem Tod weitere Rebenpflanzungen – und gilt demnach als „Vater des kalifornischen Weinbaus“.Waren die ersten Rebsorten die Sorte Mission und amerikanische Wildreben, wurden ab den 1850er-Jahren europäischer Wein bzw. die Reben importiert. In den 1860er Jahren gelangten wegen des regen Handels zwischen Europa und Kalifornien amerikanische Wildrebsorten nach Europa, deren Setzlinge von der Reblaus befallen waren. Diese Schädlinge lösten eine der größten Katastrophen in der Weinbaugeschichte Europas aus. Während die Reblaus den europäischen Weinbau fast ruinierte, blühte er nun in Kalifornien.Als allerdings die Alkoholprohibition durchgesetzt wurde, kam der kalifornische Weinbau fast komplett zum Erliegen. Erst in den 70er-Jahren entstanden wieder qualitativ hochwertige Weine.
Rebsorten
Die wichtigste rote Rebsorte des Landes ist der Cabernet Sauvignon – rund 30.000 ha Land sind mit den Rebstöcken des französischen Klassikers bepflanzt. Darauf folgenMerlot, Zinfandel und Syrah. Die am meisten verbreitetste weiße Rebsorte ist der Chardonnay mit etwa 100.000 ha, angebaut werden jedoch auch Pinot Grigio, Sauvignon Blanc, Malvasia Bianca und Riesling.

Anbaugebiete & bekannte Weine

Die Weinregionen Kaliforniens können in North Coast, Central Coast, Sierra Foothills, Inland Valley, Southern Califronia und Far North California eingeteilt werden. Einige der bekanntesten Anbaugebiete, so z.B. Napa Valley, Mendocino County und Sonoma County, liegen an der Nordküste. Doch auch im Süden Kaliforniens reift vorzüglicher Wein heran – bei San Diego reift Cabernet Sauvignon auf 1.300 Metern über dem Meeresspiegel. Insgesamt gibt es in Kalifornien derzeit etwa 180 unterschiedliche Appellationen.

● Napa Valley
Merlot Schild am Ende einer Reihe von Weinberg Trauben.

Merlot Schild am Ende einer Reihe von Weinberg Trauben.

1976 wurden die Weine des Napa Valley im Rahmen der „Judgementof Paris“ geadelt. Heute gibt es in dem Tal an der Nordküste Kaliforniens über 600 Weingüter, die sich auf einer 18.000 ha großen Rebfläche verteilen. Angebaut wird vor allem Cabernet Sauvignon, Zinfandel und Chardonnay.

● Sonoma County

In Sonoma wird vor allem Pinot Noirangebaut – mehr als irgendwo sonst in Kalifornien. Sonoma County zeichnet sich nicht nur durch eine herrliche Naturlandschaft aus, sondern auch durch eine lange Weintradition. Um 1810 wurden in Sonoma die ersten Weinreben angepflanzt. Heute kultivieren über 500 Weingüter rund 24.000 ha Rebfläche. Die wichtigsten Sorten sind – neben dem Pinot Noir – Chardonnay, Cabernet Sauvignon, Merlot und Zinfandel.Als besonders edle Tropfen gelten die Weine des Kenwood-Weingutes, z.B. der legendäre „Jack London“ Wein.