(VDP) Gau-Algesheim, 19.04.2010

100 Jahre VDP – Die besten Lagen Deutschlands in neuem Licht!

Klappe –Die Zweite: Einladung zum Wein.Berg.Leuchten am Wochenende des 8. Mai an Mosel und Nahe sowie in Baden

100 Jahre VDP – und das Spektakel rund um die Spitzenlagen Deutschlands geht in die zweite Runde. Nach dem frostigen und dennoch fulminanten WeinBergLeuchten im März zum Geburtstagsauftakt der Prädikatsweingüter wird am Wochenende des 8. Mai an Mosel und Nahe sowie in Baden simultan in drei Weinanbaugebieten bei nächtlicher, beinahe mystischer Atmosphäre eine herausragende Spitzenlage beleuchtet. Lichtstrahlen werden die Kupfergrube (Niederhausen-Schlossböckelheim) an der Nahe, den Uhlen (Winningen) an der Mosel und den Mauerberg (Neuweier) in Baden verfremden und im wahrsten Sinne des Wortes in einem neuen Licht erscheinen lassen.

Die einzigartigen Veranstaltungen, bei denen jede Region ihre ganz eigenen kulinarischen, musikalischen und künstlerisch-visuellen Akzente setzt, bieten den Besuchern einen ganz neuen Blick auf Deutschlands Wein- und Genusskultur. Glanzvoll und doch still wird die Renaissance der deutschen Spitzenweine gefeiert.

„Mit dem Wein.Berg.Leuchten stellen wir die Tradition und Schönheit der Wein-Kulturlandschaften im wahrsten Sinn des Wortes „in neuem Licht“ dar und rücken die Herkunft der besten Weine Deutschlands in den Mittelpunkt. Für uns Prädikatsweingüter sind unsere Spitzenlagen nicht nur die Geburtsorte der besten Weine Deutschlands, sie sind vielmehr Weinkulturdenkmäler und die wahren Helden unserer Weinlandschaften. Und das möchten wir mit dem Wein.Berg.Leuchten unseren Gästen und allen Weinfreunden ins Bewusstsein bringen,“ so Steffen Christmann, VDP-Präsident.

VDP-NAHE: Romantisches Berg- und Talleuchten

  • Lage: Kupfergrube
  • Datum: 8. Mai 2010
  • Ort: Niederhausen, Nahe
  • 16 – 19 Uhr : Präsentation erster Impressionen des hervorragenden Jahrgangs 2009 der VDP-Nahe-Weingüter in der Vinothek von Gut Hermannsberg. Im Anschluss: Vortrag 100 Jahre VDP – Die Geschichte des deutschen Weines; Dr. Daniel Deckers, Buchautor und Redakteur der FAZ (Nur als Kombiticket incl. WeinBergLeuchten 20 Euro)
  • Ab 20 Uhr: Weinberg im Licht – Weine der VDP-Güter im Glas – Kulinarisches Verwöhnprogramm auf dem Teller – Die Jazzband Original Salzsieders im Ohr (Abendeintritt 10 Euro) Das Kombiticket für Weinpräsentation, Vortrag und WeinBergLeuchten kostet 20 Euro.

Von der Terrasse der traumhaft gelegenen ehemaligen Weinbaudomäne, die zu den Kulturdenkmälern des Landes Rheinland Pfalz zählt, genießt man an diesem Abend den Blick auf die angestrahlte Spitzenlage Kupfergrube. Die knapp 14 ha große Kupfergrube wurde 1914 vom preußischen Staat aus Haldenmaterial eines ehemaligen Kupferbergwerkes angelegt. Auf den mineralstoffreichen Vulkanverwitterungsböden gedeihen Spitzenweine. Die Lage erlangte bereits mit der 1921‘er Riesling Trockenbeerenauslese, mit sagenhaften 308 Grad Öchsle, Weltruf.

Mit einem Glas Wein der VDP-Nahe Güter in der Hand, von regionalen Köchen kulinarisch verwöhnt, tauchen die Weingenießer in diese besondere Abendstimmung ein, während Ihre Augen von dem einzigartigen Anblick der fantastisch beleuchteten Kupfergrube gefangen genommen werden; ermöglicht durch die großzügige Unterstützung der RWE Rheinland Westfalennetz. Dazu sorgt die Jazzband Original Salzsieders für eine musikalische Untermalung.

Erste Impressionen des hervorragenden Jahrgangs 2009 der VDP-Nahe-Weingüter werden bereits am Nachmittag (16.00 – 19.00 Uhr) in der Vinothek von Gut Hermannsberg präsentiert. Anschließend gewährt Dr. Daniel Deckers, Buchautor und Redakteur der FAZ, anlässlich des 100jährigen Jubiläums der Prädikatsweingüter, einen tiefen Einblick in die Geschichte des deutschen Weines.

Karten sind im Vorverkauf erhältlich bei den VDP-Weingütern und der Geschäftsstelle des VDP-Nahe im Schlossgut Diel, Marlene Claus, 55452 Burg Layen, Tel. +49 (0) 6721-9695-28, Fax +49 (0) 6721- 45 0 47, e-mail: vdpnahe@schlossgut-diel.com, Information: www.vdp-nahe.de

VDP-BADEN: Das Fenster zum Weinberg

  • Lagen: Mauerberg
  • Datum: 7.-9. Mai 2010
  • Ort: Schloss Neuweier
  • 7. Mai Großes Galamenue von Armin Röttele im Schloss Restaurant Neuweier mit Spitzenweinen des VDP. Baden. Preis p.P. € 110,– inkl. Wein, Wasser, Kaffee. Anmeldung unter www.armin-roettele.de oder telefonisch unter 07223-800870.
  • 8. Mai 14 – 17 Uhr Weinpräsentation der VDP-Weingüter aus Baden im Weingut Schloss Neuweier. Eintritt: € 10,– ab 18 Uhr Feiern – gemeinsam mit den Winzern am Fuße des Mauerbergs – Im Schein der Illumination der „Ersten Lage“ – mit kleinen gastronomischen Köstlichkeiten und natürlich Weinen des VDP. Baden
  • 9. Mai Stilles WeinBergLeuchten
  • 10. Mai 2010 15–18 Uhr Weinpräsentation der VDP-Weingüter aus Baden im Weingut Schloss Neuweier. Eintritt: € 10,–

Ganz stilvoll inszeniert der VDP-Baden den Auftakt seines dreitägigen WeinBergLeuchtens. Während am 7. Mai der Mauerberg sein farbenfrohes Kleid trägt und die nächtlichen Wein-Wanderer am Naturgemälde im Weinberg vorbeiflanieren, wird im Restaurant Schloss Neuweier ein exquisites Diner von Armin Röttele aufgetischt.

Am Samstag, 8. Mai, beginnt der Weingenuss schon am Nachmittag. Von 14 – 17 Uhr laden die Weingüter des VDP Baden ein, sich durch die Früchte der besten Badener Herkünfte zu schmecken. Ab Einbruch der Dämmerung genießt man dann draußen im Weinberg, am Fuße des Schlossbergs, “Natur pur” und erlebt das einzigartige Farb-Schauspiel im Weinberg. Auch für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt.

Am Sonntag, 10. Mai, kommen die stillen Genießer auf ihre Kosten, wenn ohne großen Klamauk durch die Illumination der Ersten Lage das Wesentliche des Weinkulturdenkmals Mauerberg ans Licht kommt.

Anmeldung: VDP Baden, Timo Renner, Tel. 07668-9951155, t.renner@heger-weine.de

VDP-MOSEL: WeinBergLeuchten als Kunstwerk

  • Lage: Uhlen
  • Datum: 7.-9. Mai 2010 (Lichtinstallation bis 16. Mai)
  • Ort: Winningen, Mosel Aussichtspunkt am rechtsseitigen, dem Uhlen gegenüber liegenden Moselufer. Vom dortigen Parkplatz an der B 49 ist eine Zuwegung zum mit Licht und Klängen gestalteten Moselufer geschaffen. Angebot ausgesuchter Weine aus der Spitzenlage Uhlen
  • Beginn Illumination: Ab Einbruch der Dunkelheit (ca. 21 Uhr)
  • 7./8. Mai Schiffstour zur Lichtinstallation mit ausgesuchten Weinen der Spitzenlage Uhlen: MS Windiga 20:45 Uhr Abfahrt / 22.15 Uhr Rückfahrt / Fahrpreis 10 Euro, Vorverkauf: Tourist-Info Winningen, Tel. 02606/2214) Busfahrt zum Aussichtspunkt der Lichtinstallation: 21:00 Uhr Abfahrt Shuttle-Bus am Marktplatz / Rückfahrt 22.15 Uhr; Fahrpreis 5 Euro
  • 8. Mai Weinprobe: „Von Wiltingen bis Winningen“ -Die faszinierende Vielfalt der Ersten Lagen an Mosel Saar und Ruwer. ” Probe mit Weinen aller Mitgliedsbetriebe des Grossen Ring VDP-Mosel-Saar-Ruwer; 12.00 h bis 18.00 Uhr, Weingut Heymann-Löwenstein (Anmeldung erbeten: Tel. 02606-1919, weingut@heymann-loewenstein.de)

Der Winninger Uhlen ist die größte zusammenhängende Terrassenlage Deutschlands. Der Grosse Ring VDP-Mosel-Saar-Ruwer ist stolz, mit Ingo Bracke einen international renommierten Künstler für die Illumination gewonnen zu haben. Schon seine Lichtskulptur für den Loreley-Felsen sorgte für Furore. Ingo Bracke wird die imposanten, steilen und einzigartigen Weinbergsterrassen des Uhlen optisch verfremden und lichtkünstlerisch in Szene setzen. Die Lichtinstallation beginnt mit dem Einbruch der Abenddämmerung und tritt mit zunehmender Dunkelheit deutlich hervor. Sie bleibt über die Kunsttage Winningen hinaus bis einschließlich Sonntag, 16. Mai, bestehen. Das Kunstwerk kann, begleitet von ausgesuchten Weinen aus der Spitzenlage Uhlen, sowohl vom Wasser als auch vom Lande aus betrachtet werden (siehe Information).

Diese Installation ist gleichzeitig der Beitrag des VDP-Mosel-Saar-Ruwer zum 100jährigen Geburtstag des VDP (Verband Deutscher Prädikatsweingüter e. V.), der zudem am Samstag, 8. Mai zur Weinprobe „Von Wiltingen bis Winningen – die faszinierende Vielfalt der Ersten Lagen an Mosel Saar und Ruwer” mit Weinen aller Mitgliedsbetriebe im Weingut Heymann-Löwenstein einlädt (12.00 h bis 18.00 h- Anmeldung erbeten).

Information: www.vdp-mosel.de ; http://www.kunsttage-winningen.com (Tourist-Info Winningen Tel. 02606-2214); www.ingobracke.de

Wein.Berg.Leuchten – Die Idee: Natur mit anderen Augen sehen

Die wahren Monumente einer Weinlandschaft sind die Weinberge, historische Denkmäler mit einer eigenen, oftmals langen und bewegten Geschichte. Auf ihnen gründen der Wohlstand und die kulturelle Entwicklung einer jeden Weinregion.

Weinberge haben eine geographische Ausrichtung, die das Erscheinungsbild einer Landschaft prägt und vermitteln dem Betrachter durch die gleichmäßige Bepflanzung auf einer natürlichen Topographie eine ästhetische Graphik. Dadurch kreieren Weinberge landschaftliche Schönheit, sie sind der feinste Ausdruck landwirtschaftlicher Kultur, zugleich ihre Inspiration und Prägung.

Mit dem Licht-Projekt Wein.Berg.Leuchten wird die Wein-Landschaft nach Einbruch der Dunkelheit in Szene gesetzt. Die Nacht bietet dazu eine ideale Kulisse. In der Dunkelheit fordert jeder Lichtstrahl die Konzentration auf das Wesentliche, das Herausgestellte, das Beleuchtete.

Was am Tage gleichförmig erscheint, wird jetzt in einem neuen, anderen Licht gezeigt, das den Blick auf die Architektur der Landschaft verändert und die Fantasie des Betrachters beflügelt.

Neue Perspektiven animieren zum Nachdenken über die Wertschätzung des Natur-Denkmals, verborgene Ansichten werden durch Licht sichtbar gemacht, so wie der Wein Spuren der Erdgeschichte ans Licht bringt. Für den Betrachter wird damit die Bedeutung der Weinberge geschärft und die Eingebundenheit der Weinberge in die Region deutlich gemacht.