(Landesregierung Rheinland-Pfalz) Mainz, 17.01.2009

60. Geburtstag Edwin Schrank

Kurt Beck: Vielfältiger Einsatz für den Weinbau in der Pfalz

„Unser Geburtstagkind vereint berufliche Passion und ausgewiesene Kompetenz mit seinem vielfältigem Einsatz für den pfälzischen Weinbau und langjährigem politischem Engagement für unsere Region.“ Ministerpräsident Kurt Beck gratulierte dem Präsidenten des Weinbauverbandes Pfalz, Edwin Schrank, zu seinem 60. Geburtstag und dankte ihm für sein vielfältiges Wirken.

„Der Weinbau in der Pfalz und in unserem Land ist heute hervorragend aufgestellt. Dies ist auch das Verdienst der Verbände“, betonte Beck. Edwin Schrank habe sich in seinen vielen Ämtern in herausragender Weise um das Wohl der Winzer und die Belange des Weinbaus gekümmert.

Seit 1985 ist er Vizepräsident und seit 1990 Präsident des Weinbauverbandes Pfalz und Präsidiumsmitglied im Bauern- und Winzerverband Rheinland-Pfalz Süd e.V. Darüber hinaus ist er in den Verwaltungsrat der Wiederaufbaukasse rheinland-pfälzischer Weinanbaugebiete berufen, deren Vorsitzender er seit 1996 ist.

„Wein ist in unserem Land nicht nur ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, sondern er prägt unsere Kulturlandschaft und hat als Imageträger eine große Bedeutung für den Tourismus, so Beck. Als Vorsitzender der Bereichsweinwerbung Deutsche Weinstraße und Vorstandsmitglied der Pfalzwein e.V., habe sich Schrank zukunftsweisend für die Weinwerbung eingesetzt. Wesentliche Anstöße zur Gründung der Pfalzmarketing e.V. seien von ihm ausgegangen.

Rebenzüchtung und Rebenveredlung seien weitere Bereiche, für die er sich als Winzer besonders einsetze. „Auch mit seinem kommunalpolitischen Engagement hat Edwin Schrank dazu beigetragen, die Lebensqualität der Menschen zu verbessern und die Gemeinschaft zu stärken“, sagte Ministerpräsident Kurt Beck.