(Deutsches Weininstitut) Mainz, 09.04.2009

Aktiv Genießen beim langen WeinWanderWochenende

Unter dem Motto “Wandern, wo der Wein wächst” lädt das Deutsche Weininstitut (DWI) gemeinsam mit den dreizehn regionalen Weinwerbungen vom 1.-3. Mai zum langen WeinWanderWochenende ein. Den Wanderfreunden werden an diesen Tagen vielfältige Möglichkeiten geboten, ihr Hobby mit abwechslungsreichen Weinerlebnissen zu verbinden.

Umrahmt wird das lange WeinWanderWochenende oftmals von Weinfesten und -präsentationen in den romantischen Weindörfern und Winzerhöfen entlang der Wanderrouten.

So stehen beispielsweise sechs geführte Wandertouren mit Kultur- und Weinbotschaftern im Naheland am 2. Mai auf dem Programm. In Sachsen führen Winzerinnen und Winzer von elf Weinbaugemeinschaften die Gäste durch die schönsten Weinberge, zu einzigartigen Aussichtspunkten und zu historisch bedeutsamen Plätzen des Weinbaus. Im Weinort Erden an der Mosel erklimmen Wanderlustige den Klettersteig durch die Weinlage „Erdener Treppchen“, während Hobby-Köche in der römischen Kelteranlage von einem erfahrenen Küchenchef in die Geheimnisse der antiken römischen Küche eingeführt werden.

Eine geführte Kräuter- und Kulturwanderung mit anschließendem Wildkräuterbuffet beim Winzer gibt es in Rheinhessen auf der Bänkelsches-Route bei Siefersheim. Der regionale Nahverkehr rund um Heilbronn hat zehn spezielle Stadtbahn-Weinwandertouren zusammengestellt, die an Bahnhöfen beginnen und enden. Am Mittelrhein haben die Wanderfreunde auf der Rheinsteig-Etappe zwischen St. Goarshausen und Kaub die Möglichkeit auf der Wanderstrecke Winzer zu treffen und in Weingütern einzukehren. Oder wie wäre es mit einer klassischen Wanderung auf dem Fränkischen Rotweinwanderweg und geführten Touren auf dem Weinerlebnispfad in Großheubach?

Dies sind nur einige Beispiele der zahlreichen Aktionen rund um das lange WeinWanderWochenende. Eine vollständige Übersicht hält die DWI-Homepage unter www.wandern.deutscheweine.de bereit.