(Hawesko) Hamburg, 01.07.2009

Hawesko steigt in den Schweizer Markt ein

  • Mehrheitsbeteiligung an Global Wine AG, Zürich, erworben
  • Exklusivvertrieb von Champagne Taittinger beginnt sofort

Die Hawesko Holding AG (HAW GR, HAWG.DE, DE0006042708) gibt bekannt, dass sie zur weiteren Stärkung ihrer Großhandelssparte mit Wirkung vom heutigen Tage eine Mehrheitsbeteiligung an der Global Wine AG, Zürich, erworben hat. Durch diesen Schritt weitet die Hawesko-Gruppe ihr Geschäft auf den schweizerischen Weinmarkt aus. Mit einem Marktvolumen von ca. 1 Milliarde Euro fast ausschließlich im hochwertigen Bereich über 4 Euro pro Flasche bietet er interessantes Potenzial. Über die Beteiligung an der in der Nordschweiz gut eingeführten Global Wine AG gelingt Hawesko der Markteinstieg; die Holding erwirbt dadurch aber auch das Potenzial, sukzessive den gesamten Schweizer Markt zu erschließen. Damit führt die Hawesko Holding AG nach der Internationalisierung in Österreich, Tschechien und Frankreich (Bedienung der asiatischen Märkte mit Bordeauxweinen) ihre dynamische und wachstumsorientierte Politik konsequent fort.

Die Global Wine AG wurde 1998 vom heutigen Verwaltungsratsmitglied und Direktor Daniel Caro gegründet. Sie ist auf den Import von Weinen, insbesondere Spitzenweinen aus Spanien und Portugal, in die nördliche Schweiz spezialisiert. Das Unternehmen erzielte 2008 einen Umsatz von ca. 5 Millionen Euro (ca. 7 Millionen Schweizer Franken). Der überwiegende Teil seiner Kunden stammt aus dem Groß- und Fachhandel, darüber hinaus werden aber auch Restaurants und die Privatkundschaft beliefert. Die Hawesko Holding AG beteiligt sich zunächst mit 84 %, das Management der Global Wine AG wird eine wesentliche Beteiligung an dem Unternehmen behalten.

Ferner informiert der für das Großhandelssegment der Hawesko Holding AG verantwortliche Vorstand Bernd G. Siebdrat, dass mit dem Vertrieb von Champagne Taittinger sofort begonnen wird, da Champagne Taittinger die Exklusivrechte für die Schweiz bereits auf die Hawesko-Gruppe bzw. Global Wine übertragen hat. Darauf soll die Distribution weiterer Exklusivitäten folgen und die Geschäftsbasis der Global Wine AG stufenweise ausgebaut werden.

Alexander Margaritoff, Vorstandsvorsitzender der Hawesko Holding AG, ist davon überzeugt, mit dem Erwerb von Global Wine das Hawesko-Geschäftsmodell erfolgreich in der Schweiz umsetzen zu können: “Der Weinmarkt in der Schweiz weist ein erhebliches Expansionspotenzial auf, und beide Unternehmen haben eine ähnliche Philosophie. Gerade in schwierigen Zeiten eröffnen sich häufig gute Chancen!”

Die Hawesko Holding AG ist führender Anbieter von qualitativ hochwertigen Weinen und Champagnern in Deutschland. Im Geschäftsjahr 2008 erzielte sie – über ihre drei Vertriebskanäle Weinfacheinzelhandel (Jacques’ Wein-Depot), Großhandel (Wein Wolf und CWD Champagner- und Wein-Distributionsgesellschaft) und Versandhandel (insbesondere Hanseatisches Wein- und Sekt-Kontor) – einen Umsatz von 339 Millionen Euro und beschäftigte rund 614 Mitarbeiter. Die Hawesko Holding AG wurde 2009 in einer von der internationalen Managementberatung BBDO Consulting und dem Lehrstuhl für innovatives Markenmanagement der Universität Bremen erstellten Studie, die dem “Best Marketing Company Award” zugrunde liegt, unter die 6 deutschen börsennotierten Unternehmen mit der besten Marktorientierung gerechnet. Die Aktien der Hawesko Holding AG werden außer an der Hanseatischen Wertpapierbörse Hamburg im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.