(Agentur Bestsidestory) Leipzig/Tel Aviv, 23.03.2009

Israelische Weine feiern internationale Erfolge

Das Weinjahr 2008 bescherte den israelischen Winzern nicht nur einen sehr viel versprechenden Jahrgang, sondern auch die internationale Anerkennung der von ihnen seit Jahren vorangetriebenen Qualitätsoffensive. Auf der internationalen Fachmesse ProWein in Düsseldorf präsentieren sich vom 29. bis 31. März neben bekannten Spitzenerzeugern auch die führenden Boutique- und Familienweingüter des Landes.

Israels Weinindustrie hat in den letzen Jahren eine technologische Revolution erlebt. Das Ergebnis des Umbruchs ist ein großer Qualitätssprung und internationale Anerkennung. Die Zeiten, in denen die israelischen Winzer vorrangig schwere und süße Rotweine für religiöse Zwecke herstellten, sind lange vorbei.

Die Weinrevolution begann in den frühen 1980ern. Der sich rasant entwickelnde Markt rief motivierte Investoren auf den Plan, die damit begannen, den Weinbau überall im heiligen Land wieder zu beleben. Inzwischen gibt es rund 200 Weingüter der unterschiedlichsten Größen. Die Kellermeister und Winzer sind in der Regel an den großen und bekannten Weinschulen und Universitäten Europas, den USA und Australien ausgebildet. Die Kellertechnik ist auf höchstem internationalem Standard. Hinsichtlich der Bewässerungstechnik in den Weinbergen gilt Israel selbst als Weltmarktführer, wovon der Weinbau in der Negevwüste ein eindrucksvolles Zeugnis gibt. Auch die Exportquote ist in den letzten Jahren entscheidend gestiegen. Viele Weingüter verkaufen inzwischen bis zu 30 Prozent ihrer Weine ins Ausland.

„Israel hat den Dreh hin zu hochwertigen Qualitätsweinen geschafft und hat es verdient, von Weinfreunden in aller Welt als Weinland wahrgenommen zu werden. Die Weine besitzen Typizität und die besten von ihnen sind nicht nur klassisch und überzeugend, sondern beeindruckend.“ – kommentierte Mark Squires das Ergebnis der ersten großen Israel Verkostung in Robert Parker’s Wine Advocate im Dezember 2007, bei dem 14 Weine die magische 90 Punktegrenze überschritten.

Auf der ProWein in Düsseldorf besteht die Möglichkeit, nicht nur diesen Wein, sondern auch die von zehn weiteren Weingütern zu verkosten. Am Israelischen Stand (Halle 6/ G 60) sind die Weingüter Binyamina, Galil Mountain, Golan Heights, Recanati, Tishbi und Vitkin als Aussteller vertreten. Darüber hinaus präsentiert das Israel Export & International Cooperation Institute die Weingüter Avidan, Margalit, Saslove, Tabor und Tulip. Das Fachpublikum auf der ProWein hat die Möglichkeit, sich einen umfassenden Überblick über die neue israelische Weinkultur zu verschaffen.