(Deutsches Weininstitut) Mainz, 01.10.2009

Vorentscheidung für Wahl der Deutschen Weinkönigin am 3. Oktober

Am Samstag, den 3. Oktober, wird es ab 16:00 Uhr ernst für die zwölf Bewerberinnen um das Amt der Deutschen Weinkönigin. Dann treten sie erstmals vor den Augen von über 1.000 Zuschauern sowie der 80-köpfigen Jury auf die Bühne des Heilbronner Konzert- und Kongresszentrums Harmonie – doch nur sechs von ihnen werden die Chance haben, im Finale am 9. Oktober die deutsche Weinkrone zu erlangen.

„In der Expertenbefragung gilt es für die jungen Fachfrauen in allen Bereichen rund um den Wein ihre Kompetenz zu zeigen. Ein profundes Weinwissen, das zudem auch in englischer Sprache unter Beweis gestellt werden muss, ist für die Juryentscheidung von zentraler Bedeutung“, erläuterte die Geschäftsführerin des Deutschen Weininstituts (DWI), Monika Reule. Sie betonte außerdem, dass insbesondere die Fähigkeit, sich perfekt auf internationalem Parkett bewegen zu können, entscheidend sei, da die jährlich rund 250 Termine der Deutschen Weinkönigin auch zahlreiche Auslandspräsentationen umfassen.

An beiden Wahlveranstaltungen, die DWI in Zusammenarbeit mit dem SWR Fernsehen und der Stadt Heilbronn ausgerichtet werden, gibt es erstmals in diesem Jahr eine Großbildleinwand mit Live-Übertragungen (Public Viewing) außerhalb der Festhalle.

Für die Fernsehzuschauer wird die Vorentscheidung zeitversetzt am Sonntag, den 4. Oktober ab 14:00 Uhr im SWR Fernsehen ausgestrahlt und das Finale am 9. Oktober von 20:15 – 22:00 Uhr live übertragen.

In diesem Jahr stellen sich nur zwölf Kandidatinnen aus den 13 deutschen Anbaugebieten zur Wahl. Die Repräsentantin des Mittelrheins hat ihre Amtszeit um ein Jahr verlängert und wird daher erst 2010 antreten.

Ausführliche Portraits der Kandidatinnen gibt es unter: www.deutscheweine.de oder www.deutscheweinkoenigin.de