(Weingut Blankenhorn) Schliengen, 04.11.2009

Weingut Blankenhorn: Das erste Grosse Gewächs

Roy Blankenhorn, die umtriebige Chefin des VDP-Weinguts Blankenhorn aus dem südbadischen Schliengen, hat ihr erstes „Grosses Gewächs“ präsentiert: einen 2007er Spätburgunder Rotwein vom Schliengener Sonnenstück.

„Grosses Gewächs“, die Übersetzung von Grand Cru, ist die Bezeichnung für trockene Weine der höchsten Stufe im Klassifikationsmodell des Verbands deutscher Prädikatsweingüter VDP.

Gemäß den Statuten des VDP werden Grosse Gewächse ausschließlich aus regional festgelegten und eng definierten traditionellen Rebsorten gewonnen. In Baden handelt es sich um Riesling, Spätburgunder, Weiß- und Grauburgunder. Die Weine stammen aus streng eingegrenzten, so genannten „Ersten Lagen“. Sie zeichnen sich aus durch optimale Wachstumsbedingungen; vor der Klassifizierung müssen aus Ersten Lagen über lange Zeit nachweislich Weine mit nachhaltig hoher Reife erzeugt worden sein. Die Erntemenge auf Rebflächen „Erster Lage“, die für die Erzeugung von Grossen Gewächsen gemeldet sind, ist auf einen Ertrag von 50 hl pro Hektar beschränkt. Die Lese Grosser Gewächse erfolgt selektiv und von Hand. Das Lesegut muss ein Mostgewicht von mindestens Spätlesequalität haben.

Grosse Gewächse dürfen ausschließlich mittels traditioneller Produktionsverfahren erzeugt werden. Neben der üblichen Betriebsprüfung des Weingutes durch den VDP unterliegen Grosse Gewächse zusätzlicher Kontrolle und Prüfung: Die qualitätsorientierte Arbeit im Weinberg, insbesondere die Kontrolle der Weinberge hinsichtlich der Ertragsniveaus, wird in jedem Weinberg vor der Lese überwacht. Alle Weine werden zusätzlich strengen organoleptischen Prüfungen unterzogen. Rote Grosse Gewächse sind geschmacklich trockene Weine. Sie dürfen erst nach zweijähirger Ausbau- und Lagerungszeit, d.h. erst ab September des zweiten auf die Lese folgenden Jahres, auf den Markt gebracht werden.

Das Grosse Gewächs von Blankenhorn ist ein 2007er Spätburgunder Rotwein. Er verströmt den klaren Duft reifer, roter Beeren. Sein Geschmack von zarter Süße ist dicht und komplex, mit holzwürziger Note und weichen Tanninen. Guter Abgang und feine Nachhaltigkeit vollenden den Genuss. Die Produktionsmenge beträgt nur rund 2.600 0,75 l-Flaschen und rund 100 Magnumflaschen à 1,5 l. Der Verkaufspreis im Online-Shop des Weingutes ( http://www.gutedelshop.de/ ) beträgt 23,00 Euro (0,75 l.) bzw. 46,00 Euro (1,5l).